Es geht um Frauenrechte mehr denn je

Frauen weltweit wehren sich gegen sexuelle Gewalt, Übergriffe, Marginalisierung und Diskriminierung. Nicht nur Trump fordert zum Widerstand heraus. 2018 geht es um ökonomische Gleichberechtigung von Frauen in Stadt und Land, im formellen und informellen Sektor. Schließlich machen Frauen 70% der working poor aus und nur 10% der Frauen haben Landtitel, obwohl sie das Land kultivieren. Der Marie -Schlei-Verein, eine deutsche gemeinnützige Nichtregierungsorganisation, organisiert in Partnerschaft mit Frauengruppen in Afrika, Asien und Lateinamerika berufliche Qualifizierungsprojekte von Frauen für Frauen in Fisch- und Pilzzucht, im Garnelenfang und im Obst- und Gemüseanbau, in Dienstleistungsberufen und Kunsthandwerk, im Arbeiten mit Solarenergie und Brunnen- und Bewässerungstechniken, in der Verarbeitung und im Marketing von Fleisch-, Getreide -und Gemüseprodukten. „Alle Frauen lernen. Ihr Wissen und Können sind ein Schatz für Entwicklungsprozesse,“ so Christa Randzio- Plath, Vorsitzende des Marie-Schlei-Verein. Hunderte von Frauenprojekte beweisen: Frauen können alles, wenn „man“ sie nur lässt. Deswegen rufen wir zum 8. März 2018 zur Unterstützung von indigenen Frauen in Peru auf: