Der Verein

Vorstand des Marie -Schlei-Verein e.V.

Der Vorstand ist im Verein für viele Aufgaben zuständig. Er hat die Aufgabe der Geschäftsführung (§ 27, Absatz 3 BGB) und der gesetzlichen Vertretung des Vereins. Der Vorstand muss dafür sorgen, dass die gesetzlichen und steuerlichen Bestimmungen sowie die Satzung eingehalten werden.

Vorsitzende des Marie-Schlei-Verein

Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath

Rechtsanwältin und Dozentin an der Universität Hamburg. Sie war von 1989-2004 Europaabgeordnete, davor Hamburgische Bürgerschaftsabgeordnete. Publikationen von Büchern und Artikeln zu Eine Welt Themen, zu Europa und zu Genderfragen. Sie ist Vorsitzende des Rats für Nachhaltige Entwicklungspolitik Hamburg. Sie engagiert sich in zahlreichen Organisationen und Gremien ehrenamtlich.

stellvertrende Vorsitzende

Carola Niemann

Studium der Betriebswirtschaft (Schwerpunkt Entwicklung), Ehrenamtliche Tätigkeit Internationales Frauenzentrum Bonn, Stadtverordnete Bonn

stellvertrende Vorsitzende

Shantha Chaudhuri

Shantha Chaudhuri ist Volljuristin und seit vielen Jahren im Bereich der Wohlfahrtsverbände tätig. Zur Zeit arbeitet sie als Personalleiterin beim AWO Bezirksverband Weser-Ems e.V.. Ehrenamtlich engagiert sie sich in der Frauenpolitik und ist u. a. Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen im Lande Bremen.

Schatzmeisterin

Lina Beling

stellvertrende Vorsitzende

Karin Roth

von 2002 bis 2013 Mitglied des Bundestages, von 2005 bis 2009 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Mitglied im Verwaltungsrat Care Deutschland und im Kuratorium von Plan Deutschland.

stellvertrende Vorsitzende

Dr. Wilma Simon

stellvertrende Vorsitzende. Diplom-Politologin, Staatsrätin und Finanzministerin a.D. Seit Ende des Berufslebens 2001 aktive Ehrenamtlerin in Hamburg, u.a. als Vorsitzende des Verbandsrates des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Hamburg, Vorstandsmitglied in der Hamburgischen Brücke und im Marie-Schlei-Verein.

stellvertrende Vorsitzende

Mechthild Walz

stellvertrende Vorsitzende. Seit 20 Jahren Mitglied im Marie-Schlei-Verein. Sie ist studierte Juristin und hat als Referentin im Sozialministerium Hessen und später als Bundesratsreferentin gearbeitet. In Bremen arbeitete sie zunächst am Sozialgericht und danach bei der Landesvertretung in Bonn und später Berlin. Dort war sie zuständig für die Bereiche Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen, Familie, Europa und Entwicklungszusammenarbeit. 6 Jahre im Vorstand der ASF als Vertreterin Bremens. Seit 2015 im Vorstand des Marie-Schlei-Vereins.

Das Kuratorium überwacht die Arbeit des Vorstandes des Marie-Schlei-Vereins und unterstützt die Arbeit des Marie- Schlei-Vereins bei Spendenaktionen, Projektbesuchen und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Mitgliederversammlung ist das höchste Gremium des Marie-Schlei-Verein und tagt Jährlich. Sie wählt den Vorstand und billigt den Finanzbericht.

Geschäftsführerin: Kirsten vom Heu

Projektbetreuung: Friederike Rosemann

Office-Unterstützung: Petra Jordan

Grootiushof
Grootsruhe 4
20537 Hamburg, Deutschland
Tel.: +49-(0)40-4149 6992
Fax: +49-(0)40-4149 6993
E-Mail: marie-schlei-verein@t-online.de

Gruppe Berlin

Ansprechpartnerin

Mechthild Walz

Gruppe Bonn/Köln

Ansprechpartnerin

Carola Niemann

Gruppe Jülich

Ansprechpartnerin

Erika Janssen

Gruppe Rostock

Ansprechpartnerin

Brigitte Pleß

Eine Vernetzung mit anderen entwicklungspolitischen Institutionen und Verbänden ist für eine erfolgreiche Arbeit des Marie-Schlei-Vereins erforderlich. Der Marie-Schlei-Verein ist Mitglied bei VENRO (Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V.), dem EineWeltNetzwerk HH und dem Landesfrauenrat HH.

Gremien
Die Mitglieder in den Gremien Mitgliederversammlung, Vorstand und Kuratorium unterstützen mit ihren Erfahrungen und ihrem Wissen die Arbeit des Marie-Schlei-Vereins.

Geschäftsführung
Geschäftsführerin des Marie-Schlei-Vereins e.V. ist Kirsten vom Heu.

Regionalgruppen
Die Regionalgruppen unterstützen den Marie-Schlei-Verein bei der Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Situation der Frauen in den Ländern des Südens.

Satzung
In der Satzung sind die Ziele, Aufgaben und Struktur des Marie-Schlei-Vereins e.V. verbindlich festgelegt. Zweck des Vereins ist nach Paragraph 2.2 für die Förderung der Zusammenarbeit mit armen Frauen, Gruppen von Frauen und Frauenorganisationen in Stadt und Land, durch die Förderung der Bildung und Ausbildung von Frauen, durch die Aufklärung über die Hintergründe von Not und Ungerechtigkeit, durch die Förderung der Gleichstellung von Mann und Frau, durch die Verbreitung von Informationen, die das Verständnis für die Situation der Frauen in der Dritten Welt herstellen und vertiefen, um so die Mitverantwortung und Hilfsbereitschaft für die Frauen und damit für die Menschen in den Entwicklungsländern zu verstärken. Darüberhinaus wird der Verein eng mit gesellschaftlichen Gruppen, Vereinigungen und Organisationen zusammenarbeiten, um diese Ziele zu verwirklichen und die Völkerverständigung zu fördern.

Kooperationen und Vernetzung
Der Marie-Schlei-Verein arbeitet mit anderen Institutionen und Organisationen der Zivilgesellschaft in Kooperationen und Bündnissen zusammen. Eine Vernetzung mit anderen entwicklungspolitischen Institutionen und Verbänden ist für eine erfolgreiche Arbeit des Marie-Schlei-Vereins erforderlich. Öffentlichkeit als auch Politik sollen so für Themen der Entwicklungszusammenarbeit sensibilisiert und eingenommen werden.