404 Vietnam VWU Aufbau von landwirtschaftlichen Genossenschaften

Von Ende 2017 bis Ende 2020 hat der Marie-Schlei-Verein ein Projekt der Vietnam Women ́s Union (VWU) zum Aufbau genossenschaftlicher Strukturen für 93 arme Landfrauen in vier Kooperativen, in den vier Provinzen Doy Han, Nam Dinh, Bac Kan und Ha Tinh unterstützt. Das Projekt musste durch die COVID-19-bedingten Ausgangsbeschränkungen immer wieder verlängert werden, konnte Ende 2020 jedoch er-
folgreich abgeschlossen werden.

Ziel des Projektes war zum einen die Verbesserung der Produktion von Biogemüse und Nudelherstellung, zum anderen die Zertifizierung in wichtigen Lebensmittelstandards und die Vernetzung der Projekte mit dem Absatzmarkt Hanoi über den Aufbau eines Outlets. Eine südvietnamesische Frauengemeinschaf in Vinh Long, die Körbe und andere Flechtarbeiten herstellte, sollte auch teilnehmen. Trotz ihrer Beteiligung an Ausbildungskursen war eine Verbesserung ihrer kunsthandwerklichen Arbeiten nicht möglich, so dass die Produkte nicht in Hanoi abgesetzt werden konnten. Das Projekt schied aus der Förderung aus.
Die Gemüse-, Blumen- und Nudelproduktion konnte erfolgreich gesteigert werden. Das Einkommen der Frauen stieg um 30% bis 50%. Mit Hilfe der Projektmittel konnten landwirtschaftliche Geräte und Maschinen angeschafft und gutes Saatgut eingesetzt werden. Produziert werden zum Beispiel Brokkoli, Tomaten, Kohl, Gurken und vietnamesisches Blattgemüse sowie Rosengewächse und Chrysanthemen, aber auch Zierpflanzen. Verbessert wurden auch in den Gemüseprojekten die Bewässerungsanlagen.
Alle Frauen erhielten finanzielle Starthilfen, die sie in der Regel für landwirtschaftliche Geräte und Saatgut
nutzen. Die Bewässerungsanlagen und die landwirtschaftlichen Gerätschaften verbesserten die Qualität
der Produkte und die Produktivität der Frauengenossenschaften. 2018, 2019 und 2020 wurden Seminare von der VWU organisiert, um die Qualitätssicherung, die Kapazitäten der Genossenschaften und die Selbstorganisation zu verbessern. Auch stellten die Frauen in den Seminaren ihre Produkte vor. Die Zertifizierung nach vietnamesischen Lebensmittelstandards ist bürokratisch sehr aufwendig, konnte aber erfolgreich abgeschlossen werden. Das am 9. Juni 2020 eröffnete Outlet in Hanoi wird betreut von dem Genderinstitut, das jungen Frauen und Männern auch einen akademischen Abschluss in Geschlechtergerechtigkeit verleiht. Die Covid-19-Pandemie hat nicht nur zu Verzögerungen von sechs Monaten geführt, sondern auch den Absatz der landwirtschaftlichen Produkte in Hanoi negativ beeinflusst.

Gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Share on facebook
Share on twitter

Weitere Beiträge

AfrikaansEnglishFrançaisDeutschPortuguêsEspañolTiếng Việt

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um die Webseite zu benutzen. Sie ermöglichen zum Beispiel die Seitennavigation. Ohne diese Cookies kann unsere Webseite nicht richtig funktionieren.Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

X