428 Mali Group Nature Ökologischer Gemüseanbau

Mali befindet sich im Ausnahmezustand. Das instabile Regime und die zivile Übergangsregierung wurde bereits im Mai 2021 durch einen weiteren Militärputsch gestürzt. Es kommt zu Demonstrationen und in vielen Landesteilen immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen und Terrorismus. Nach dem Multidimensional Poverty Index gelten 66,4 % der Bevölkerung als arm. Im Gender Inequality Index belegt das Land Rang 158 von 162. Weibliche Genitalverstümmelung, Diskriminierung und Gewalt gehören zum Alltag der Frauen.

In den Dörfern Niadougo und Sibila, in der Region Segou, leiden arme Landfrauen unter Klimawandel und Extremwetterereignissen, die Ernte und Böden gefährden. Wild und Ziegen, die immer wieder ihre kleinen Felder heimsuchen, machen ihre Ernten zunichte. Gemeinsam mit der Partnerorganisation Groupe Nature (GN), mit der eine langjährige Partnerschaft besteht, wurden in 2020 und 2021 die kleinen Anbauflächen von 190 armen Frauen eingezäunt und die Wasserversorgung verbessert. Zusätzliche Ausbildungskurse in ökologischem Anbau, Diversifizierung der Feldfrüchte und Wassermanagement helfen den Frauen, ihren Anbau klimaresilienter zu gestalten und Überschüsse zu produzieren, die sie auf den Märkten verkaufen.

Weitere Schulungen zu Ernährung halfen, der Mangelernährung vorzubeugen. Eine agroökologische Betreuerin, die mit einem geländegängigen Motorrad ausgestattet wurde, hat die Projektfrauen betreut und berät in nachhaltigem Gemüseanbau, ökologischer Schädlingsbekämpfung und Ernährungsfragen.

Na Traoré: „Die Türen zur Zukunft stehen denen offen, die wissen, wie man sie aufstößt. Dieses Projekt ist ein Gewinn, von dem diejenigen profitieren können, die jetzt endlich wissen, wie man anbaut.“

Fatoumata Traoré: „Wir Frauen von Niadougou beginnen zu altern, wenn wir unsere Träume durch Bedauern ersetzen. Die Frauen von Niadougou müssen dieses Projekt heute nutzen, um ihre Zukunft zu sichern, bevor es zu spät ist.“

Fata Fofana: „Das einzigen Gute ist Wissen, das einzig Schlechte ist Unwissenheit – dieses Projekt hat den Frauen von Niadougou Wissen gebracht.“

Share on facebook
Share on twitter

Weitere Beiträge

AfrikaansEnglishFrançaisDeutschPortuguêsEspañolTiếng Việt

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um die Webseite zu benutzen. Sie ermöglichen zum Beispiel die Seitennavigation. Ohne diese Cookies kann unsere Webseite nicht richtig funktionieren.Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

X