454 Uganda WFD Hühnerzucht

In der Ruwenzori-Region von Uganda liegen viele Dörfer in bergigen Gegenden und sind schwer zu erreichen. 60 Frauen wurden in der Hühneraufzucht sowie dem Verkauf der Eier und der Tiere von der Women Foundation for Development (WFD) geschult.

Muhindo Juliana, Hihara-Frauengruppe: „Das Projekt hat mir geholfen, meine Hühner richtig zu behandeln. Nach der Schulung in Geflügelhaltung wusste ich, wie man Küken behandelt oder impft. Keines meiner Küken ist gestorben. Dadurch hat sich mein Bestand verbessert und vergrößert. Ich verdiene jetzt Geld und kann meine Kinder ernähren.“

Es wurden zwei Hühnerställe gebaut. Die Hühner produzieren nun fleißig Nachwuchs, sind gesund und geimpft. Die Frauen können die Eier und Hühner gut auf dem Markt von Kasese verkaufen. Die Nachfrage steigt stetig. Während der COVID-19-Pandemie mussten die Frauen die Hühner in den Ställen lassen. Diebe hatten es auf sie abgesehen. Durch die Anschaffung von Motorädern sind die Frauen nun mobil. Ein weiterer wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit. Kabugho Eliza, die Sekretärin der Kihara-Frauengruppe ist stolz auf das Projekt. Die Sparkultur wurde verbessert. Die Hühner haben den Frauen geholfen, Einkommen zu generieren und ihre Ernährung zu verbessern.  Die Frauen haben auch Schulungen in Marketing erhalten. Das hilft, die Produkte in anderen Dörfern besser zu vermarkten.

Weitere Beiträge

AfrikaansEnglishFrançaisDeutschPortuguêsEspañolTiếng Việt

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um die Webseite zu benutzen. Sie ermöglichen zum Beispiel die Seitennavigation. Ohne diese Cookies kann unsere Webseite nicht richtig funktionieren.Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

X