Erster Hamburger Ratschlag zurUmsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Der Marie-Schlei-Verein, das Eine Welt Netzwerk Hamburg, die W3 Werkstatt für internationale
Kultur und Politik und der Zukunftsrat Hamburg laden ein:


Freitag, den 18. November 2016, von 15.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr
Hamburger Volkshochschule, Schanzenstraße 75-77, 20357 Hamburg


Hamburger Ratschlag zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung:
Was muss Hamburg tun, um die Nachhaltigkeitsziele (SDG) der Agenda umzusetzen?


15.30 Uhr Begrüßung Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath, Marie-Schlei-Verein
Einführung Thilo Hoppe, MdB a.D., Brot für die Welt
Kaffeepause
16.30 Uhr Fünf parallele Werkstattgespräche zu den SDG-Querschnittsthemen (Vorschläge aus
den unterschiedlichen Perspektiven zu diesen Themen finden sich auf den folgenden
Seiten)
 Umwelt und Klimaschutz (und Energie)
 Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen
 Menschenrechte, Wirtschaft und Arbeitswelt
 Nachhaltige Stadtentwicklung
 Ungleichheit, Armutsbekämpfung und Geschlechtergerechtigkeit
Imbiss
19.00 Uhr Abschlussrunde im Plenum
Moderation: Karin Heuer, Heinrich-Böll-Stiftung
Gemeinsame Forderungen und Handlungsfelder zur Umsetzung der UN-Agenda 2030
in Hamburg durch die Hamburger Politik.

Hier finden Sie die Dokumentation der Veranstaltung

Gemeinsame Forderungen und Handlungsfelder zur Umsetzung der UN-Agenda 2030
in Hamburg durch die Hamburger Politik: https://www.2030hamburg.de/

Share on facebook
Share on twitter

Weitere Beiträge

AfrikaansEnglishFrançaisDeutschPortuguêsEspañolTiếng Việt

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um die Webseite zu benutzen. Sie ermöglichen zum Beispiel die Seitennavigation. Ohne diese Cookies kann unsere Webseite nicht richtig funktionieren.Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

X