Hamburger Ratschlag – Übergabe der Forderungen

[av_one_full first min_height=“ vertical_alignment=“ space=“ custom_margin=“ margin=’0px‘ padding=’0px‘ border=“ border_color=“ radius=’0px‘ background_color=“ src=“ background_position=’top left‘ background_repeat=’no-repeat‘ animation=“ mobile_display=“]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]

Mit dem Pariser Klimaabkommen und den UN-Nachhaltigkeitszielen stehen Deutschland und die Bundesländer in der Umsetzungspflicht. Mittelpunkt sind die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) in den Bereichen Soziales, Ökologie und Ökonomie.

Der Hamburger Ratschlag von 12 zivilgesellschaftlichen Organisationen hat Forderungen an die Hamburger Politik erarbeitet, um die UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung in der Hansestadt umzusetzen, u.a. zu Klimaschutz und Energie, Bildung und nachhaltige Entwicklung, Wirtschaft und Arbeitswelt, Nachhaltige Stadtentwicklung, Ungleichheit, Armut und Geschlechtergerechtigkeit.

Am 29.05.2017 überreichten VertreterInnen des Hamburger Ratschlags den Forderungskatalog Die Zukunft, die wir wollen das Hamburg, das wir brauchen an Senator Jens Kerstan als Vertreter des Hamburger Senats.

Die Zukunft Forderungen

[/av_textblock]

[/av_one_full]

Share on facebook
Share on twitter

Weitere Beiträge

AfrikaansEnglishFrançaisDeutschPortuguêsEspañolTiếng Việt

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um die Webseite zu benutzen. Sie ermöglichen zum Beispiel die Seitennavigation. Ohne diese Cookies kann unsere Webseite nicht richtig funktionieren.Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

X