Nr. 357 LSPPA (Indonesien) – Weiterverarbeitung von Melinjo

LSPPA (Institute for Women and Children’s Studies and Development) ist eine indonesische NGO, die sich für die Errichtung einer demokratischen Gesellschaft frei von jeder Diskriminierung, insbesondere der Diskriminierung nach Geschlecht, engagiert.
Polaman ist ein kleines Dorf in den Selarong Hügeln im Pajangan Distrikt, unterhalb von Yogyakarta. 70 Prozent der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze, viele haben nicht einmal ihren Abschluss von der Grundschule gemacht. Der Großteil der Frauen und ihre Familien leben von der Subsistenzwirtschaft. 50 Frauen werden ausgebildet, die Früchte des Melinjobaumes zu verarbeiten. Mit einer Weiterverarbeitung der Früchte können die Frauen auf den lokalen Märkten ein Einkommen erzielen, dass oberhalb dessen liegt, was sie als Tagelöhner verdienen. Die Frucht wird zu Chips weiterverarbeitet, die traditionell zu den Gerichten gereicht werden. Nach der Herstellung von Chips werden die Frauen auch in der Herstellung von Gebäck aus den Wurzeln und Kernen des Melinjo ausgebildet, die zu einem weit höheren Preis auf den Märkten verkauft werden können. In Kombination mit den einkommensgenerierenden Tätigkeiten finden weitere Kurse zu den Themen Buchhaltung und Finanzierung, Gendersensibilisierung, Marketing und Verpackung statt. Viele der Frauen sind Analphabetinnen und erhalten einmal die Woche Les- und Schreibunterricht. Wichtig ist auch das Thema häusliche Gewalt gegenüber Frauen und die Sensibilisierung der Frauen für eine solche Situation.


Share on facebook
Share on twitter

Weitere Beiträge

AfrikaansEnglishFrançaisDeutschPortuguêsEspañolTiếng Việt

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um die Webseite zu benutzen. Sie ermöglichen zum Beispiel die Seitennavigation. Ohne diese Cookies kann unsere Webseite nicht richtig funktionieren.Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

X