Nr. 379 Women Call Centre (Uganda) – Fischmehl und GeflügelNo. 379 Women Call Centre (Uganda) – Fishmeal and poultry

In Uganda, in der Region der großen Seen, sind die Lebensverhältnisse von Frauen, die an HIV/Aids erkrankt sind, besonders schwierig. Die Frauen haben praktisch keine Möglichkeiten, Einkommen zu erzielen. Denn sie haben weder Zugang zu Land und damit zu Ackerbau noch zum Wasser und damit zum Fischfang. Das Land gehört dem Staat, der Fischfang ist Privileg der Männer. Die erkrankten Frauen sind zumeist unterernährt und damit besonders gefährdet und bedroht.
Vor diesem Hintergrund hat die ugandische NGO „Women Call Centre“ folgendes Projekt entwickelt:
50 an HIV/Aids erkrankte Frauen lernen, wie man den Silberfisch aus dem Albert-See fängt, ihn trocknet, weiter verarbeitet und vermarktet. Das so hergestellte Fischmehl wird auch als Hühnerfutter verkauft.
Die Frauen können ebenfalls die Silberfisch-Produkte verspeisen und erhalten so mehr Proteine, was ihren körperlichen Zustand verbessert. Außerdem erzielen sie Einkommen durch den Verkauf der Fische und der Fischprodukte sowie von Geflügel und Eiern.
Die Armut sinkt, die Gesundheit verbessert sich. Insgesamt ist für das Projekt eine Laufzeit von zehn Monaten vorgesehen.



In the region of the big lakes from Uganda, the living conditions of women who are affected by HIV are particularly difficult. The women have practically no possibility to earn an income. They have no access to land and therefore to agriculture. Also, they have no access to water, therefore to the activity of fishing. The land belongs to the state and fishery is a privilege for men. The HIV affected women are usually malnourished, therefore threatened and particularly vulnerable.
In order to address this problem, the „Women Call Centre“ NGO from Uganda has developed a project, called „Training lake rural women in silver fish processing for nutrition for women living with HIV/AIDS and chicken“ that will be conducted over a period of 10 months and aims to train 50 women affected by HIV to catch silverfish from the Lake Albert, to dry, process and sell it. The product can be sold as chicken food, generating income and, thus, overcoming the poverty the women live in. The women can also breed their own chicken, producing and marketing poultry and eggs. The silverfish is rich in proteins, therefore it can be consumed by the women, helping them to improve their physical condition.


Weitere Beiträge

AfrikaansEnglishFrançaisDeutschPortuguêsEspañolTiếng Việt

Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um die Webseite zu benutzen. Sie ermöglichen zum Beispiel die Seitennavigation. Ohne diese Cookies kann unsere Webseite nicht richtig funktionieren.Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

X