Willkommen beim Marie-Schlei-Verein

Der Verein fördert Ausbildungsprojekte für Frauen zur Bekämpfung von Frauenarmut in Kooperation mit Partnerorganisationen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Es geht um die Schlüsselfragen der Stärkung von Frauen und Entwicklung. Zudem sensibilisiert er durch politische Bildungsarbeit die Öffentlichkeit in Deutschland für die Situation der Frauen aus den Ländern des Südens.

Ebola in Guinea: Neuanfang für Frauenzentren ist nötig

Der Marie-Schlei-Verein ruft zu Spenden für ein Projekt in Guinea auf: Helfen Sie helfen! Spenden Sie für einen Neuanfang der Frauenzentren! Spendenkonto: Marie-Schlei-Verein, SPARDA Bank Hamburg, IBAN: DE92 2069 0500 0000 6020 35 BIC: GENODEF1S11.

Mit dem Jahr 2016 endete in Westafrika die gTrainingszentrum Guéckédourößte Ebola-Epedimie aller Zeiten und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Die Epedemie kostete nicht nur unendlich viele Menschenleben, sondern brachte auch den Handel, Märkte, Schulen und medizinische Versorgung zum Erliegen. Jetzt sind Armut, Arbeitslosigkeit und wirtschaftlicher Stillstand wieder zurückgekehrt.

In Guéckédou und Kountiya wurden zwar die Ausbildungszentren geplündert und Infrastruktur zerstört, aber dank der erlernten Hygieneregeln überlebten viele Frauen und organisieren sich jetzt neu. Dabei benötigen die Frauen unsere Hilfe.

Zusammen mit der Partnerorganisation Association Guinéene de Femmes Chercheurs sollen die Ausbildungszentren wieder aufgebaut, die Versorgung mit Wasser und Elektrizität wieder hergestellt und Frauen in ihrer beruflichen Qualifizierung erneut unterstützt werden.



© Copyright - Marie-Schlei-Verein e.V. - Frauen & Entwicklung | Impressum