Praktikant*in gesucht im Bereich Entwicklungszusammenarbeit

Als gemeinnützige Organisation kooperiert der Marie-Schlei-Verein mit Frauenorganisationen in Ländern des globalen Südens und fördert dort Projekte zu Women‘s Economic Empowerment durch berufliche Qualifizierung und Bildung sowie notwendige Investitionen im ökologischen Obst- und Gemüseanbau, in Tier- und Fischzucht, Milch-, Blumen und Bäckerei-Produktion sowie in IT-Ausbildung und Handwerk. Die Projekte sind so unterschiedlich wie ihre Standorte. […]

Lateinamerika-Karibik-Woche in Berlin

K’anchay, Vila-Vila, Bolivien: 54 junge Mädchen und Frauen erhalten die Ausbildung als landwirtschaftliche Basistechnikerinnen. Durch Solarzelte können sie den Anbau von Gemüse, Obst und Kräutern erweitern. Asociación Agroecologia y Fé, Cochabamba, Bolivien: 60 Frauen aus Arbieto werden im Anbau von Gemüse und Bewässerungsmanagement gefördert. AFAS – Asosiación Feminina de Acción Social in Juliaca: Gerberei, Fellbearbeitung, […]

Marie-Schlei-Verein 2023: 8. März-Aufruf – Gegen Ungleichheit und Armut, für Gleichheit und internationale Solidarität

Am Internationalen Frauentag, dem 8. März, kämpfen Millionen Frauen auch 2023 für mehr Rechte und gegen ihre Diskriminierung, Benachteiligung und Unterdrückung. Wir sind als Marie-Schlei-Verein, der 1984 gegründeten gemeinnützigen Nichtregierungsorganisation, vor allem solidarisch mit Frauen im Globalen Süden. Die Vorsitzende Professor Christa Randzio-Plath: Auch wenn der russische Angriffskrieg auf die Ukraine unsere Solidarität mit der […]

503 Peru AFAS Landwirtschaft

In der ländlichen Region Punos haben 48 indigene Kleinbäuerinnen zusammen mit der Organisation Asociación Femenina de Acción Social eine Gemeinschaft gegründet, um in gemeinsamer Solidarität nachhaltige Landwirtschaft zu betreiben. Durch Schulungen zu den Themen nachhaltige Agrarproduktion, landwirtschaftliche Investitionen sowie Frauenrechte wird die wirtschaftliche Unabhängigkeit der Frauen gestärkt. Das erlernte technisch-praktische Know-how kombinieren die Frauen stets […]

500 Bolivien AAF Gemüseanbau und Wassertanks

Um die Resilienz gegenüber den negativen Folgen von Covid-19 und Klimawandel zu stärken, unterstützt das Projekt der Asociación Agroecología y Fe (AAF) in Zusammenarbeit mit dem Marie-Schlei-Verein 30 migrantische Frauen aus peri-urbanen Regionen im Departamento Cochabamba. Das Projekt gibt den Frauen die Möglichkeit ein nachhaltiges System der Wassergewinnung aufzubauen und den Anbau von Gemüse in […]

515 Kenia SOLASA Gemüseanbau

Mit Solwodi Ladies Sports Association (Solasa) arbeitet der Marie-Schlei-Verein bereits zum zweiten Mal im Slum Langas in Eldoret zusammen. In diesem Projekt werden 90 junge Frauen im Gemüseanbau in Küchengärten und kleiner Landwirtschaft geschult. Sie organisieren sich in sechs Selbsthilfegruppen, in denen sie monatliche Aktionstage zum Thema Frauenrechte, Umwelt und Gesundheit in Zusammenhang mit dem […]

Gegen Hunger und Armut, für Frieden und Zusammenarbeit – Weihnachtsspende für die kenianischen Frauen von SOLASA

Der russische Angriffskrieg und Klimakatastrophen, Ungerechtigkeit und Ungleichheit, Hunger und Krankheiten nehmen weiter zu und COVID-19 ist immer noch nicht überwunden. Trotz aller Konferenzen und Friedensbemühungen ist kein Ende der Verzweiflung der Menschen in den Ländern des Globalen Südens in Sicht. Unsere Partnerinnen engagieren sich vor Ort und wir möchten dazu beitragen, dass sie ihr […]

Einladung zum digitalen Dialog am 16. November 2022

mit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Hamburg: Was können eine feministische Außen- und Entwicklungspolitik bewirken? Grundsätze, Ziele und Perspektiven Die Koalitionsvereinbarung verpflichtet die Bundesregierung auf eine feministische Außen- und Entwicklungspolitik. Welche Konzepte verbergen sich hinter dem Begriff? Was ändert die neue Sprache? Das erste „Frauenpapier“ weltweit erstellte die damalige Entwicklungsministerin Marie Schlei. Auch wenn fürsorgliche Argumentionen […]